Microsoft: Wesentliche Veränderungen in der Lizenzierung

Beim kommenden Windows Server (voraussichtlich ab Mitte 2016) wird sich die Lizenzierung an der Anzahl der CPU-Kerne orientieren.

Kunden mit einen Select Plus – Vertrag können ab 01.07.2016 keine Bestellungen mehr unter diesem Volumenlizenzprogramm tätigen. Dafür bietet sich zukünftig das Microsoft Products & Services Agreement (MPSA) an.

Dies sind nur zwei von zahlreichen und vielfältigen Themen im Bereich der Microsoft Lizenzierung.

Die beiden genannten Punkte können für Sie ggf. „akut“ bzw. kurzfristig interessant sein. Denn wer vor Eintritt der neuen Lizenzbedingungen bzw. des Vertragsmodellendes agiert, kann sich ggf. in wichtigen Bereichen „Bestandschutz“ sichern.

Lizenzdatenblatt zum kommenden Windows Server 2016: http://download.microsoft.com/download/7/2/9/7290EA05-DC56-4BED-9400-138C5701F174/WS2016LicensingDatasheet.pdf

Informationen zu Select Plus und MPSA:
https://www.microsoft.com/de-de/Licensing/lizenzprogramme/select-plus.aspx

T&A SYSTEME ist mit unserem Infrastrukturschwerpunkt auch auf der Beratung zu allen Volumenlizenzmodellen sowie zu Software Asset Management spezialisiert und unterstützt Sie gerne bzgl. korrekter und effizienter Lizenzierung

[vc_single_image image=“2771″ border_color=“grey“ img_link_large=““ img_link_target=“_self“ img_size=“large“]